Functional Optimisation

Häufig werden die reellen Auswirkungen von Banking-Platform-Upgrades, Post-Merger-Integrationen oder digitalen Transformationsprojekten auf die gesamte Organisation vernachlässigt, und dadurch die Erfolgsaussichten dieser Projekte beträchtlich verringert. Orbium konzentriert sich daher frühzeitig auf die Einbindung des Geschäftskonzepts und seine funktionale Optimierung, um den inkrementellen Nutzen und kommerziellen Erfolg solcher Projekte festzulegen und zu realisieren.

Funktionale Optimierung und operative Best Practices

Im Vorfeld eines jeden Transformations- oder Change-Programmes ist es entscheidend, die Geschäftsausrichtung zu überprüfen und zu optimieren. Dies umfasst die folgenden Schritte:

  • Analyse der wesentlichen Auswirkungen der geplanten Transformation auf Kunden, Geschäftsergebnisse, organisationelle Prozesse und Technologien
  • Bewertung der notwendigen Veränderungen über alle Funktionsbereiche hinweg, einschliesslich End-to-End User Journeys (cross-channel), Systeme und Prozesse (z.B. Identifizierung fehlender oder schlecht abgestimmter Fähigkeiten und Ressourcen, Automatisierungs- und Vereinfachungspotenzial, Eliminierung von Duplizierungen und Bedarf an kulturellem Wandel)
  • Sicherstellung, dass alle Veränderungen strategisch konsistent und auf ein solides und zugleich flexibles künftiges Geschäftsmodell abgestimmt sind
  • Einführung branchenspezifischer Best Practices und Performance Benchmarks, um die aktuelle und geplante operative Effektivität gegen die Peergruppe abzugleichen.

Orbiums ‘Bank360’ führt unsere gesamte Erfahrung und Kompetenz in Sachen Best Practices und funktionaler Optimierung in der Vermögensverwaltung zu einem einheitlichen Konzept zusammen. Es kombiniert bewährte Geschäftsmodelle, User Journeys, Business-Prozesse und Produktivitäts-Benchmarks, die eine ganzheitliche Banking-Transformation sicherstellen und beschleunigen. Bank360 wird sowohl als eigenständiges Projekt, als auch im Rahmen eines umfangreichen Transformationsprogrammes wie dem Austausch einer Core-Banking-Plattform, angeboten.

User Journeys

‘Bank360’ User Journeys wenden Branchen-Best-Practices auf die wichtigsten Kunden- und Anwenderaktivitäten in der Vermögensverwaltung an.

Diese bewährten End-to-End-Journeys ermöglichen es uns, die Transformationsprojekte unserer Kunden zu beschleunigen, sei es in den Bereichen der Anlageberatung, der Handelsabwicklung oder dem Transactional Banking. Sie erlauben es uns zudem, Brennpunkte in den bestehenden Abläufen schnell zu erkennen, strategische Investitionen zu priorisieren und innovative Lösungsansätze für Geschäftsherausforderungen zu finden.

See more

Konzeption von Geschäfts- und Betriebsmodell

Ein vollständig abgestimmtes und optimiertes Betriebsmodell ist eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Transformation, einschliesslich aller damit zusammenhängenden kommerziellen Vorteile und Geschäftsstrategien.

Orbiums ‘Bank360 Target Operating Model and Functional Architecture’ unterstützt Sie bei der Konzeption eines ausgewogenen Modells für Ihre Organisation. Es ist in vollem Umfang auf die in ‘Bank360’ hinterlegten User Journeys und Business-Prozesse abgestimmt und in diese integriert, um die wichtigsten Funktionsbereiche und Aktivitäten im notwendigen Detaillierungsgrad analysieren zu können.

See more

Prozessoptimierung

Den Kern von ‘Bank360’ bildet unsere Business Process Library. Sie basiert auf Best Practices und deckt detailliert alle wesentlichen Kunden- und Unternehmensaktivitäten des Tagesgeschäfts ab.

Die Prozesse sind in der Praxis erprobt und berücksichtigen alle relevanten regulatorischen Vorschriften sowie die neuesten Core-Banking- und Digitalisierungs-Technologien. Sie umfassen die wichtigsten End-to-End Aktivitäten sämtlicher Funktionsbereichen, vom Kundenkontakt über das Front-Office oder andere Kanäle bis hin zu Compliance und Operations – einschliesslich aller Zwischenschritte.

See more

Benchmarking

Um konkrete operationelle und geschäftliche Vorteile erzielen zu können, quantifizieren wir potenzielle Effizienzgewinne und Einsatz- und Verbesserungsmöglichkeiten von STP-Prozessen, um darauf aufbauend dann die notwendigen Prozessoptimierungen zu priorisieren.

Dazu stützen wir uns auf Produktivitätsanalysen und Benchmarking für wesentliche Banking- und Vermögensverwaltungsaktivitäten, sowie auf unsere bewährten ‘Bank360’ Best-Practices für Business-Prozesse.

See more